Soldaten in Uniform auf Londoner Parade

Bei der der „Pride London“-Parade werden heuer erstmals Soldaten der Armee und der Luftwaffe in Uniform mitmarschieren.

Angehörige der British Army und der Royal Air Force dürfen mit Zustimmung des Verteidigungsministeriums erstmals in ihrer Dienstkleidung bei der Parade dabei sein. Damit werden sie der Royal Navy gleichgestellt: Matrosen haben bereits jetzt die Erlaubnis, in Uniform bei der Parade zu demonstrieren.

Das britische Militär will damit mehr Schwule und Lesben in ihre Reihen locken. Bereits vor Jahren hat sie die Zielgruppe entdeckt. Schwule und lesbische Soldaten sind seit 2000 fester Bestandteil der „Pride London“. Sie findet heuer am 5. Juli statt.