EU-Wahl: Plattform der lesbischwulen Sozialisten

Die Homosexuellen-Organisationen der Europäischen Sozialdemokraten haben zur EU-Wahl eine eigene Website gestaltet.

Unter http://www.queermatters2009.eu gibt es unter anderem auch Auszüge aus dem Wahlprogramm oder eine Auflistung aller sozialdemokratischen Kandidaten, die sich verpflichtet haben, sich in ihrer zukünftigen Arbeit als EU-Parlamentarier für Anliegen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen einzusetzen.

Die Seite ist in Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch abrufbar. Neben der österreichischen Intitiative „Sozialdemokatie und Homosexualität“ (SoHo) sind über das Rainbow Rose Netzwerk vor allem „Homosexualités et Socialisme“ aus Frankreich und die „Grupo Lesbianas, Gays, Transexuales y Bisexuales“ der spanischen PSOE an der Website beteiligt

„Diese gemeinsame Webseite von Rainbow Rose, dem Netzwerk aller sozialdemokratischen Homosexuellen-Organisationen Europas, ist meines Wissens nach einzigartig. Noch nie zuvor haben sich mehrere Organisationen länderübergreifend zusammen getan, um an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten: eine sozialdemokratische Mehrheit im Europäischen Parlament,“ so Michael Leiblfinger, Sprecher für Internationales der SoHo Österreich und gleichzeitig Projektbetreuer.

Links zum Thema