Gesamte Community unterstützt Homo-Demo am Freitag

Die Demonstration für ein „erstklassiges Eherecht“ eint die lesbischwule Community. Die Aktion, die auch eine Initiative von GGG.at ist, hat mittlerweile mehr als sechzig unterstützende Vereine, Lokale, Geschäfte oder Gruppen aus ganz Österreich. Damit sind alle maßgeblichen unabhängigen Gruppierungen mit Ausnahme der HOSI Wien auf der Plattform vertreten. Eine Online-Petition, die auch auf der Seite zu finden ist, hat bereits an die 300 Unterstützer.

Die Demonstration findet am Freitag, dem 13. November statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Parlament. Dort soll es ein lesbischwules Kiss-In geben, anschließend marschiert der Zug vor das Bundeskanzleramt. Auf dem Weg dorthin wird Reis gestreut – ein traditionelles Hochzeits-Symbol, das die fehlenden Rechte symbolisieren soll, ebenso wie die roten Rosen, die die Teilnehmer der Demonstration mitnehmen sollen.

Vor dem Bundeskanzleramt findet die Schlussveranstaltung statt, zum Abschluss sollen rote Luftballons zum Platzen gebracht werden – als Symbol, dass auch einige der lesbischwulen Träume und Hoffnungen zerplatzt sind.

Links zum Thema

  • Erstklassige Rechte: Homepage
  • homoehe.GGG.at: Alles zur Eingetragenen Partnerschaft in Österreich
  • homoehe.GGG.at: Aktuelle Nachrichten zur Eingetragenen Partnerschaft in Österreich