Neonazis beschimpfen Schwule in Berliner Disco

In Berlin hat ein Neonazi zwei schwule Männer beleidigt. Der Vorfall ereignete sich gestern um 2.15 Uhr in der Früh im Gastgarten einer Discothek in Prenzlauer Berg. Das berichtet die „Berliner Morgenpost“.

Drei Rechtsextreme haben dabei mit mehreren Schwulen gestritten. Einer der Neonazis, ein 22-jähriger Mann, hat dabei einen 26- und einen 35-jährigen Schwulen beschimpft, dabei hat er den Hitlergruß gezeigt und das Wort „vergasen“ verwendet. Dann verschwand er: Allerdings tauchte er wenig später wieder in der Nähe auf, dabei konnte die Polizei seine Personalien aufnehmen. Eine Aussage zu dem Vorfall verweigerte er.