Erhöht Gleitgel das HIV-Ansteckungsrisiko?

Gleitgel soll das HIV-Risiko beim Analsex erhöhen. Zu diesem Ergebnis sind in den USA zwei Forschergruppen gekommen.

Nach Meinung der Forscher können gewisse Gleitmittel die Zellen im Darm angreifen, so werden sie anfälliger für Krankheitserreger. Wer oft Gleitgel benutzt und dann ohne Kondom Analsex hat, hat nach Erkenntnissen der Forscher ein zwanzig Mal höheres Ansteckungsrisiko für HIV, verglichen mit ungeschütztem Vaginalverkehr. Gibt es im Analbereich noch weitere Infektionen, steigt das Risiko zusätzlich.

Geht es nach den Forscher, könnten die Gleitmittel der Zukunft aber genau den gegenteiligen Effekt haben: Derzeit wird die Wirksamkeit spezieller mikrobenabtötender Substanzen getestet, die HI-Viren und andere Krankheitserreger bekämpfen sollen. Möglicherweise lässt sich so ein Gel herstellen, mit dem auch der Analbereich widerstandsfähiger gegen Krankheitserreger werden soll.