Home News Chronik „Schwangerer Mann“ entbindet drittes Kind

„Schwangerer Mann“ entbindet drittes Kind

Als erster „schwangerer Mann“ hat der Frau-zu-Mann-Transgender Thomas Beatie weltweit Schlagzeilen gemacht. Berichten zufolge hat er jetzt zum dritten Mal entbunden.

Bei dem Kind soll es sich unbestätigten Berichten zufolge um einen Sohn handeln, der am 25. Juli auf die Welt gekommen sein. „Er hat hellbraune Haare und blaue Augen. Er ist sehr hübsch und bewundernswert, und er ist stark und gesund“, sagte eine anonyme Quelle gegenüber „Radar online“.

Und offenbar hatte es der Kleine eilig: Als Beatie ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kamen die Wehen bereits im Abstand von fünf Minuten – normalerweise ein sicheres Zeichen, dass die Geburt knapp bevorsteht.

Die Geschichte von Thomas Beatie ging um die Welt: Er wurde als Frau geboren, ließ sich aber vor zehn Jahren zum Mann anpassen, behielt aber seine weiblichen Geschlechtsorgane. Als feststand, dass seine Frau Nancy keine Kinder bekommen konnte, stoppte er seine Hormonbehandlung und trug im Jahr 2008 Tochter Susan aus. Danach wurde er mit einem Burschen, Austin, schwanger, der jetzt ein Jahr alt ist. Biologische Väter der Kinder sind Samenspender.

Die mobile Version verlassen