SoHo unterstützt Bildungsvolksbegehren

Auch die sozialdemokratische Homosexuellenorganisation SoHo unterstützt das Bildungsvolksbegehren, das noch bis 10. November an den Gemeindeämtern und Magistraten unterschrieben werden kann.

„Bildung und Wissen sind die Grundlage für bessere Lebenschancen und Verbesserung der Lebensbedingungen. Sie ist auch der Schlüssel für mehr Aufklärung und für mehr Zivilcourage gegenüber Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus, Homophobie und Transphobie“, so Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der SoHo.

Mehr Bildung zu gesellschaftlichen Lebensformen und sexuellen Identitäten sei wichtig, um Vorurteile abzubauen, so der SoHo-Vorsitzende weiter. Gerade Bildung, wenn diese auf ein neues Fundament gestellt wird, helfe mit, gesellschaftliche Tabus gegen Homosexualität und Transsexualität zu brechen. Bildung stärke die Meinungsbildung, denn Demagogen dürfe nicht das Feld überlassen werden, so Traschkowitsch.

Links zum Thema