Wird offen schwuler Politiker linker Spitzenkandidat in Italien?

Am 25. November beginnt die Demokratische Partei (PD) Italiens, eine Mitte-Links-Bündnis aus mehreren Parteien, ihren Spitzenkandidaten für die Parlamentswahlen im Frühjahr 2013 zu wählen. Unter den aussichtsreichen Kandidaten ist auch der offen schwule Nichi Vendola.

Nichi Vendola ist Chef der Linkspartei SEL und Präsident der süditalienischen Region Apulien. Er will sich unter anderem für soziale Fairness und Bürgerrechte einsetzen. Besonders will der offen schwule Politiker die Rechte von gleichgeschlechtlichen und nicht verheirateten Paaren stärken. Das sorgt allerdings für Unmut beim katholischen Flügel der PD.

Um zum Spitzenkandidaten gewählt zu werden, muss Vendola bei der ersten Runde einer der beiden stimmenstärksten Kandidaten sein. Dabei sind alle Bürger wahlberechtigt. Am 2. Dezember findet dann die Stichwahl zwischen den beiden stimmenstärksten Kandidaten statt.