Singapur bekommt eigenes Gay-Magazin – aber nur elektronisch

Auch, wenn gleichgeschlechtliche Handlungen in Singapur verboten sind – der südostasiatische Stadtstaat bekommt sein erstes Schwulenmagazin – wenn auch nur online.

Bei „Element“ handelt es sich um die erste „hochklassige Lifestyle-Publikation“ für schwule Männer in Südost-Asien, erklärt Herausgeber Hirokazu Mizuhara. In der ersten Ausgabe finden sich unter anderem Tipps für einen schöneren Körper, ein Interview mit einem Tänzer der Schwulenclubs von Bangkok und luxuriösen Urlaubstipps.

Dass „Element“ nur online erscheint, hat mehrere Gründe. „Die Behörden-Genehmigungen waren ein Punkt“, gibt Mizuhara zu. „Sie tendieren dazu, eher konservativ zu sein, wenn es um diese Art Inhalt geht“, erklärt er dem „Wall Street Journal“.

Außerdem würden die Leser ein solches Magazin eher nicht am Kiosk kaufen. „Das ist einfach die Kultur hier“, erklärt Mizuhara. Hier seien Smartphone und Tablet die passenderen Medien, ist er überzeugt.