Auch Niederösterreich erlaubt homosexuelle Pflegeeltern

Als letztes Bundesland können nun auch in Niederösterreich schwule und lesbische Paare Pflegekinder aufnehmen. Möglich wurde das auf Initiative des zuständigen Kinder- und Jugendhilfelandesrates Maurice Androsch von der SPÖ.

„Die sexuelle Orientierung der pflegenden Personen spielt keine Rolle mehr, sondern das Wohl der Kinder steht im Mittelpunkt. Eine diskriminierende Bestimmung wurde auf Initiative der SPÖ beseitigt“, freut sich dementsprechend auch Michaela Menclik, niederösterreichische Landesvorsitzende der sozialdemokratischen Homosexuellenorganisation SoHo.

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, die ebenfalls aus der SPÖ Niederösterreich kommt, freut sich ebenfalls über den Schritt ihres Parteikollegen. Als nächsten Schritt müsse das Adoptionsrecht für Homosexuelle umgesetzt werden, so die Frauenministerin. „Wenn gleichgeschlechtliche Paare füreinander und für die Kinder da sind, sollen sie die Kinder auch adoptieren können“, fordert Heinisch-Hosek. Hier sei sie zuversichtlich, dass eine Änderung mit dem Koalitionspartner ÖVP möglich sei.