Home News Szene  Thorsten Buhl ist der neue Mister Leather Europe

[Video] Thorsten Buhl ist der neue Mister Leather Europe

Österreichischer Amtsträger überzeugte Jury und Publikum

Der aktuelle „Mister Leather Europe“ kommt aus Österreich. Samstag Abend wurde Thorsten Buhl, amtierender „Mister Leather Austria“, beim großen Abendevent der ECMC-Jahrestagung in Wien gewählt. Damit ist er ein Jahr lang Aushängeschild der europäischen schwulen Leder- und Bikevereine.

Mit seinem Charme und seiner weltoffenen Art begeisterte er bei seiner Präsentation Publikum und Jury gleichermaßen. Auf Platz zwei landete der amtierende Mister Leather Italy, Marco Solimene. Der dritte Platz ging an dem Mister Leather France 2015, Sylvain Deparpe.

„Mein Hauptanliegen ist es zu motivieren, den Fetisch auszuleben – sei es Leder, Rubber, Military, Sportswear, und dabei safe und bewusst zu agieren.“, erklärt Thorsten Buhl, was ihm während seiner Amtszeit wichtig ist.

https://www.youtube.com/watch?v=aSc9IaZvzxM

Geboren und aufgewachsen ist der amtierende Mister Leather in Deutschland. Seit 2007 wohnt Thorsten Buhl in der steirischen Landeshauptstadt Graz. Dort arbeitet er – ganz zum Titel passend – als globaler Entwicklungsleiter für eine große Ledergerberei in der Automobilindustrie.

Insgesamt haben sich neun Kandidaten, von Finnland bis Irland, der Wahl gestellt. Aus Osteuropa stellten sich die amtierenden Mister Leather aus Tschechien und Polen zur Wahl. Sie betonten bei ihren Vorstellungen, wie wichtig die Unterstütung der Community für diese Länder sei.

Die Wahl im Fluc-Club war der Höhepunkt der Tagung der European Confederation of Motorcycle Clubs (ECMC), der Vereinigung der schwulen europäischen Leder- und Motorradclubs. Nächstes Jahr solldie Tagung in Warschau stattfinden. Damit will der ECMC auch ein Zeichen für die Fetischcommunity im Osten Europas setzen.