Conchita Wurst eröffnet Wiener Festwochen

Die bärtige Diva glänzt morgen am Wiener Rathausplatz als Moderatorin und Sängerin

Conchita
Thomas Ramstorfer/ORF

Conchita Wurst eröffnet dieses Jahr die Wiener Festwochen. Am Freitag wird sie gleich in zwei Rollen am Rathausplatz glänzen: Als Moderatorin und als Sängerin. Sie freue sich über die „schöne Möglichkeit“, in beiden Funktionen durch das große Eröffnungsfest führen zu können, so Wurst bei der Pressekonferenz anlässlich der Festwochen-Eröffnung. Denn Wien sei „so eine herrliche weltoffene Stadt“, erklärte die Song-Contest-Gewinnerin von 2014. Dieses Jahr steht die Vielfalt – vor allem in musikalischer Hinsicht – auf dem Programm.

Die bärtige Diva singt mit den Wiener Symphonikern

Begleitband der bärtigen Diva werden dabei niemand geringerer als die Wiener Symphoniker unter Dirigent Peter Pejtsik sein. Damit knüpft Conchita an ihre letzten Projekte an: Zuletzt war sie unter anderem in der Oper von Sydney oder im Linzer Brucknerhaus mit symphonischen Versionen ihrer Hits, darunter auch „Rise Like A Phoenix“ zu hören. Zusätzlich wird es bei der Festwochen-Eröffnung auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gastmusiker aus vielen verschiedenen Genres geben.

Die Bandbreite reicht dabei von Soul mit Eva Klampfer alias Lylit über die Spoken-Word-Vertreterin Yasmo und ihrer Klangkantine bis hin zum neuen Wienerlied mit Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth. Geplant sind auch Duette mit Conchita Wurst. Auf der Bühne ebenfalls zu sehen sind die „Willkommen Österreich“-Kombo Russkaja und MoZuluArt.

Conchita als Leitfigur für Lebensfreude

Diese Künstler repräsentierten die Grundidee der Festwochen, nämlich Lebensfreude, erklärte der neue Intendant Tomas Zierhofer-Kin, dessen erste Eröffnung als Leiter es ist. Der zuständige Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) ergänzte: „Das Neue braucht Freunde, das Neue braucht Mut. Ich bin gespannt, was da auf uns zukommt.“

Die Eröffnung der Wiener Festwochen beginnt am Freitag um 21.20 Uhr bei freiem Eintritt am Rathausplatz. Im letzten Jahr kamen 22.000 Besucher vor das Rathaus. Für alle, die nicht dabei sein können: ORF 2 und 3sat übertragen den Event live. Die Wiener Festwochen dauern bis 18. Juni. Insgesamt sind 44 Produktionen aus 28 Ländern an rund 30 verschiedenen Standorten in Wien zu sehen.