[Video] Madonna: Überraschender Auftritt im Stonewall Inn zu Silvester

Zum Start des 50. Jahrestags der Stonewall Riots zollte die Queen of Pop der Bar ihren Tribut

Madonna im Stonewall Inn
Stonewall Inn/Facebook

Popstar Madonna gilt als Ikone der LGBT-Community – und das zurecht: Zu Silvester hat die 60-Jährige einen Überraschungsauftritt im Stonewall Inn hingelegt – jenem Ort in der New Yorker Christopher Street, an dem vor 50 Jahren die moderne Lesben- und Schwulenbewegung entstanden ist.

Gemeinsam mit ihrem Adoptivsohn trat Madonna im Stonewall Inn auf

Madonna war kurz nach Mitternacht mit ihrem 13 Jahre alten Adoptivsohn David auf der Bühne des Stonewall Inn erschienen, um ihre Hymne „Like a Prayer“ und den Elvis-Klassiker „Can’t Help Falling In Love“ zu singen. Dabei begleitete sie David auf der Gitarre.

„Ich stehe hier stolz an dem Ort, wo Pride seinen Anfang nahm, dem legendären Stonewall Inn, zur Geburt eines neuen Jahres“, so die Sängerin in ihrer kurzen Rede. Man komme zusammen, um „50 Jahre Revolution, 50 Jahre Kampf für Freiheit, 50 Jahre von Blut, Schweiß und Tränen“ zu feiern.

„50 Jahre des Auflehnens gegen Diskriminierung, haben hier begonnen“

„50 Jahre der Aufopferung und des Auflehnens gegen Diskriminierung, Hass und Desinteresse. Und das alles hat hier begonnen“, so Madonna weiter: „Lasst uns den Stonewall-Aufstand und diejenigen nicht vergessen, die mutig aufgestanden sind und gesagt haben: ‚Es reicht‘.“

Die Besucher des Stonewall Inn rief sie dazu auf, im Jahr 2019 mit Akten der Höflichkeit für mehr Liebe und Frieden zu sorgen. Zahlreiche begeisterte Gäste haben den Überraschungsauftritt der Queen of Pop im Internet gepostet.

Auch die Betreiber des Stonewall Inn haben sich auf Facebook bei Madonna für ihre Performance bedankt. „In ihrer ganzen Karriere hat sich Madonna für die Gleichberechtigung aller stark gemacht“, schrieben sie auf Facebook. Dem Magazin Variety zufolge wurde sie von den Betreibern der Bar zur Schirmherrin der Bar ernannt. Sie selbst postete ein Backstage-Video aus dem Stonewall.

Vor 50 Jahren war das Stonewall Inn der Startpunkt der modernen Schwulenbewegung

Das Stonewall Inn in der Christopher Street war im Juni 1969 Ausgangspunkt für den ersten, großen Widerstand gegen die staatliche Diskriminierung von Homosexuellen. Mehrere Tage lang demonstrierten Angehörige sexueller Minderheiten nach einer ungerechtfertigten Polizeirazzia in der Bar. Es kam zu erheblichen Unruhen, den Stonewall Riots.

Dieses Ereignis markiert den Beginn der Schwulen- und Lesbenbewegung. In diesem Jahr begeht das Stonewall Inn den fünfzigsten Jahrestag der Ereignisse. Aufgrund des Jubiläums findet auch die World Pride dieses Jahr in New York City statt.