Bisexueller Monteur vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

Wer hat Stefan T. nach dem 5. September gesehen?

Stefan T.
Polizei Berlin

Bereits seit 5. September ist ein bisexueller Hochleitungs-Monteur in Berlin abgängig. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Stefan T.

Kurz vor Mitternacht hat Stefan Trogisch seine Wohnung verlassen

Stefan T. lebt in einer WG in der Harnackstraße im Ortsteil Lichtenberg. Diese hat kurz vor Mitternacht verlassen. Seitdem ist er spurlos verschwunden, die Polizei tappt im Dunkeln. Zwar konnte ermittelt werden, dass er verschiedene Dating-Plattformen nutzte, um sich mit Männern und Frauen zu treffen – doch ob er am Tag seines Verschwindens ein Date hatte, ist nicht bekannt.

Stefan T. ist 44 Jahre alt und 1,90 Meter groß, er hat eine kräftige Statur, rötlich blonde, naturgelockte Haare, blaugraue Augen, einen Oberlippen- und Kinnbart, einen silberfarbenen Ohrring am linken Ohrläppchen und silberfarbene Ohrringe an beiden Ohrmuscheln.

Basecap, T-Shirt, Hemd und Cargohose

Weitere erfolgversprechende Hinweise für die Suche nach dem Monteur gibt es derzeit nicht. Zumindest konnten die ermittelnden Beamten die Kleidung eingrenzen, die T. am Tag seines Verschwindens getragen haben könnte. 

So soll er ein schwarzes Basecap der Marke „Ripcurl“ mit einem weißen Aufkleber über dem Schirm getragen haben, ein T-Shirt, darüber ein kurzärmliges Hemd und eine lange khakifarbene Cargo-Hose mit Taschen an den Oberschenkeln. Außerdem trug er vermutlich einen schwarzen Rucksack mit der Aufschrift „Back to the Future“ sowie eine silberfarbene Glieder-Halskette und einen Edelstahlring am rechten Mittelfinger. 

Wer weiß mehr über den Verbleib von Stefan Trogisch?

Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen, die Kontakt zu Stefan T. hatten oder ihn seit dem 5. September gesehen haben. Auch sucht die Polizei nach Angaben zu seiner möglichen Verabredung oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort.

Hinweise nehmen die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes Berlin in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer +49/(0)30/4664-912444, per E-Mail unter vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update (20.11.2020): Da Stefan T. nicht mehr als vermisst gilt, wurde der vollständige Name des Betroffenen gekürzt und das Foto verpixelt.