Montag, 17. Juni 2024
HomeNewsStars & PromisMax Barz: Ist dieser Pornostar der Grund für das Ehe-Aus von Ricky...

Max Barz: Ist dieser Pornostar der Grund für das Ehe-Aus von Ricky Martín?

Rund um die Scheidung vom Latino-Popstar Ricky Martín und dem Künstler Jwan Yosef werden nun immer mehr Details öffentlich. Berichten zufolge könnte ein Pornostar beim Scheitern der Ehe keine unwesentliche Rolle spielen…

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

In seinen Social-Media-Profilen ist Ricky Martín bemüht, Normalität auszustrahlen. So postete der 51-Jährige ein Video, in dem er seinen durchtrainierten Körper in hellblauen Badeshorts auf einer Jacht im Mittelmeer zeigt. An seiner Seite: Martíns 14-jährige Zwillinge Matteo und Valentino.

Ricky Martin: Demonstrative Normalität mit seinen Zwillingen

Derzeit ist Ricky Martín in Europa auf Tour, tritt gemeinsam mit einem Symphonieorchester auf. Am Dienstag spielte er gemeinsam mit den Philharmonikern von Monte Carlo in dem edlen Inselstaat seine Hits, von „She Bangs“ über „Maria“ bis hin zu „Livin’ La Vida Loca“. 

Auf der anderen Seite des Atlantiks brüten inzwischen Anwälte über die Einzelheiten der Scheidung von Ricky Martín und seinem Mann, dem syrisch-schwedischen Künstler Jwan Yosef. Sechs Jahre waren die beiden verheiratet, letzet Woche haben sie öffentlich gemacht, künftig getrennte Wege gehen zu wollen.

- Werbung -

Martín will das Sorgerecht für die Kinder, zahlt dafür Yosefs Anwalt

Das Magazin People will die dazugehörigen Gerichtsakten erhalten haben. Denen zufolge müsse das Paar „noch festlegen, in welchem Umfang und auf welche Weise der Besitz und alle Verpflichtungen geteilt werden“. Das Datum der Trennung ist in den Papieren nicht angegeben, dem US-Magazin Us Weekly zufolge hatte das Paar, das in einer offenen Beziehung lebte, seit zwei Jahren Eheprobleme.

So verlangt Ricky Martín das „physische und rechtliche Sorgerecht“ für die gemeinsamen Kinder Lucia und Renn. Yosef soll Unterhalt von Martín bekommen, der Sänger will auch die Anwaltskosten seines 13 Jahre jüngeren Ex-Mannes übernehmen. Einem Ehevertrag zufolge soll Yosef auch alle Kunstwerke behalten dürfen, die mehr als fünf Millionen Dollar wert sind.

„Unüberbrückbare Differenzen“ der offenen Beziehung als Scheidungsgrund

Grund für die Scheidung sind dem Magazin zufolge „unüberbrückbare Differenzen“ – vielleicht auch in Form des kalifornischen Pornodarstellers Max Barz, wie spanischsprachige Medien vermuten. „Er ist der Darsteller, von dem Ricky Martín besessen ist. Sie folgen sich einander auf Social Media und haben sich vielleicht schon gegenseitig kontaktiert“, heißt es in der Klatschsendung „Chisme No Like“.

Man könnte ein Muster erkennen – haben sich doch auch Ricky Martín und Jwan Yosef über Instagram kennengelernt. Max Barz hat dort über 95.000 Follower, denen er das zeigt, was man auf der Plattform zeigen darf. Mehr sehen seine über 300.000 Follower auf Twitter oder auf der Erotik-Plattform OnlyFans um neun Euro im Monat. Dort wird schnell deutlich, dass es nicht das große Herz des Twinks ist, das Martín anziehen könnte.

Hatte Martín eine Affäre mit einem mexikanischen Schauspieler?

Doch der Erotik-Darsteller soll nicht die erste Affäre des Latino-Popstars gewesen sein. Wie „Chisme No Like“ weiter erfahren haben will, soll er seinen Ehemann mehrere Male mit dem mexikanischen Telenovela-Darsteller Eduardo Verastegui betrogen haben. Der 49-Jährige hat eine ähnliche Karriere wie Martín – er startete als Sänger einer Latino-Boyband und wurde dann Schauspieler.

Spekulationen, denen in der britischen Zeitung Daily Mail widersprochen wird. „Wie viele andere Paare führten Ricky und Jwan die meiste Zeit eine offene Ehe und das hat für sie funktioniert, bis es nicht mehr funktionierte“, wird ein Insider zitiert. Auch betonte die Quelle, dass sie sich nicht in andere Personen verliebt hätten. Es bleibt spannend…