Ami-Prediger lässt sich von Homosexualität heilen

Nachdem der erzkonservative amerikanische Prediger Ted Haggard über seine Affäre mit einem Callboy gestolpert ist, lässt er sich jetzt "heilen".

James Dobson, Führer der fundamentalchristlichen Gruppe „Focus on Family“ will Haggard „von seiner sexuellen Sünde befreien“. „Sexuelle Sünde, egal ob homo- oder heterosexuell, hat gravierende Konsequenzen. Wir sind in tiefer Sorge um Ted, seine Familie und seine Kirche.“, so der 70-jährige Psychologe.

Die Therapie heißt „Restauration“ und kann Jahre dauern. Haggard selbst freut sich schon auf die Behandlung: „Diese Männer werden gründliche Analyse meines mentalen, spirituellen, emotionalen und körperlichen Lebens durchführen. Sie werden mich durch ein Programm führen, das zum Ziel hat, mein Leben, meine Ehe und meine Familie wiederherzustellen.“