Home Politik Inland Bounty Killer: Konzert in Wien abgesagt?

Bounty Killer: Konzert in Wien abgesagt?

Volksgarten will nichts mit Schwulenfeindlichkeit zu tun haben

Volksgarten
Symbolbild - premiumPIX

Die Exklusiv-Berichterstattung auf GGG.at zeigt Wirkung: Der jamaikanische Hass-Sänger Bounty Killer dürfte jetzt nicht in Wien auftreten.

Wie Christian Högl von der HOSI Wien in einer Aussendung mitteilt, hat der Volksgarten nach einem Gespräch mit dem HOSI-Wien-Obmann den Veranstaltern abgesagt. Der Volksgarten will nichts mit homophoben und sexistischen Künstlern zu tun haben, zitiert Högl die Geschäftsführung des Volksgarten.

Högl schließt seine Mail mit den Worten: „Ein schöner Erfolg. Danke euch für eure Unterstützung!“. Auch der Grüne Gemeinderat Marco Schreuder hat sich massiv gegen das Konzert ausgesprochen und gegenüber den Veranstaltern Maßnahmen vor Ort angekündigt.

Die mobile Version verlassen