Irland kommt Partnerschaftsgesetz näher

Auch das katholische Irland kommt einem Partnerschaftsgesetz für Lesben und Schwule einen weiteren Schritt näher. Ein Entwurf wurde vom zuständigen Ausschuss abgesegnet und kann nun im Unterhaus, dem Dáil, diskutiert werden.

Das wird vermutlich Mitte Juni der Fall sein. Spätestens im Oktober soll das Gesetz dann beschlossen werden. Es gibt gleichgeschlechtliche Paare in vielen Bereichen Rechte, zum Beispiel bei Wohnungseigentum, Hinterbliebenenrente, Erbrecht, Pflege oder Angehörigenrechten. Lesben- und Schwulenverbände kritisieren allerdings die fehlenden Bestimmungen für die Kinder in gleichgeschlechtlichen Beziehungen.