Republikaner bekommen Gratis-Erholung in Gay-Sauna

Florida zittert vor dem Tropensturm „Isaac“. Das betrifft auch den Parteitag der konservativen Republikaner in Tampa im US-Bundesstaat Florida. Die offizielle Kür von Mitt Romney zum US-Präsidentschaftskandidaten wurde wegen dem Unwetter von heute auf morgen verschoben. Wie sich die Delegierten die Zeit vertreiben, ist unbekannt. Eine Schwulensauna bietet ihnen auf jeden Fall freien Eintritt an.

Schon bei der Wahl des Veranstaltungsortes zeigten die Republikaner nicht besonders viel Finderspitzengefühl: Die Halle befindet sich in Ybor City, einem sehr schwulenlastigen Vergnügungsviertel in Tampa. Dem entsprechend bietet das „Ybor Resort and Spa“ allen Delegierten des republikanischen Parteitags bis 31. August freien Eintritt an. Zu den Highligts der Sauna gehören eine neue Dampfkammer und ein generalerneuerter Darkroom – der mit dem Slogan „A Shot In The Dark“ beworben wird.

Wie viele Delegierte das Angebot der Sauna, die nur wenige Meter vom Veranstaltungsort entfernt liegt, annehmen wollen, ist nicht bekannt. Denn auch wenn die Republikaner als eher schwulenfeindlich gelten, findet sich in ihren Reihen doch der eine oder andere, der von Behörden beim nicht ganz legalen gleichgeschlechtlichen Sex aufgegriffen wurde.

Links zum Thema