Sugardaddy ermordet: Lebenslange Haft für Ex-Pornostar

Mario Romo/David Enrique Meza
Sean Cody

Wegen des „persönlichen, brutalen und hinterhältigen“ Mordes an seinem Sugardaddy wurde der 26-jährige David Enrique Meza jetzt im kalifornischen San Diego zu lebenslanger Haft verurteilt.

Meza, der vor allem unter dem Namen Mario Romo als Pornostar arbeitete, hat seinen Liebhaber, den 52-jährigen Jake Merendino, gemeinsam mit seiner damals schwangeren Freundin brutal ermordet – nachdem dieser ihn in einem sehr fragwürdigen Testament als Alleinerben eingesetzt hat.

24 Messerstiche für den Sugardaddy, um mehr als drei Millionen Dollar zu erben

Testament von Jake Merendino
Archiv

Schuldig gesprochen wurde Mesa bereits im Mai, am Montag wurde nun in San Diego das Strafmaß verkündet. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Mesa am 29. April 2015 Merendino mit 24 Messerstichen in Brust und Bauch erstochen und dann die Leiche in einer Schlucht in Mexiko entsorgt hatte. Zuvor hat ihm der Mann in einem handgeschriebenen Testament seinen gesamten Besitz in der Höhe von 3,3 Millionen Dollar vermacht.

Seine Freundin Taylor Marie Langston, die ihm bei dem Mord geholfen und ihm ein Alibi verschafft haben soll, muss sich in einem eigenen Prozess wegen Behinderung der Justiz, Falschaussage gegenüber einem Bundesbeamten und Verschwörung zur Behinderung der Justiz verantworten. Sie könnte bis zu zwanzig Jahre hinter Gitter wandern.

Vor seiner Festnahme hatte Mesa eine breit gefächerte Pornokarriere

Als Mario Romo drehte David Enrique Meza seit 2010 Pornofilme für verschiedene Produktionsfirmen, unter anderem für Sean Cody, NextDoorStudios, Helix Studios, Jake Cruise, Cocksure Men, und Raging Stallion. Vor dem unfreiwilligen Ende seiner Pornokarriere drehte er auch einige Bareback-Szenen für SX Video und Sketchy Sex.

Er ist schon der zweite Darsteller für Sean Cody, der wegen Mordes im Gefängnis landet: Im Jahr 2012 würde Jason Andrews, bekannt als „Addison“ verurteilt, weil er ebenfalls mit seiner Freundin einen Mord geplant hat. Im Oktober 2015 wurde Sean-Cody-Darsteller Jarec Wentworth, bürgerlich Teofil Brank, zu sechs Jahren Haft verurteilt, weil er einen seiner Escort-Kunden erpressen wollte.