Home Szene Wien LMC Vienna sucht den nächsten Mister Fetish Austria

LMC Vienna sucht den nächsten Mister Fetish Austria

Ein kräftiges Zeichen für eine Community nach Corona

Mister Fetish Austria 2019
premiumPIX

Auch die Wiener Fetisch-Community hat unter den Corona-Beschränkungen der letzten zwölf Monate gelitten – jetzt gibt sie wieder ein kräftiges Lebenszeichen von sich: Die LMC Vienna sucht ab sofort offiziell den Mr. Fetish Austria 2021.

Die Amtszeit des letzten Mr. Fetish Austria wurde coronabedingt verlängert

Letztes Jahr musste die Wahl aufgrund der Corona-Krise ausfallen – die Amtszeit von Martin Mayr, dem amtierenden Mr. Fetish Austria 2019, wurde um ein Jahr verlängert. Doch nun blickt einer der größten Fetisch-Vereine Europas optimistischer in die Zukunft. „Die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass die Person des Mr. Fetish Austria einen wichtigen Bestandteil des LMC-Vereinslebens ausmacht, national als auch international ein Aushängeschild für den Verein ist und großes Ansehen genießt“, heißt es dazu in einer Aussendung des Vereins.

Die LMC Vienna sucht deshalb einen Fetischliebhaber, der den Verein gut kennt, gerne und stolz in Gear unterwegs ist und mit seinem Engagement die Fetisch- und LGBTI-Community unterstützen möchte. Interessenten können sich bis 31. März unter info@lmc-vienna.at bewerben – am besten, mit einem kurzen Steckbrief, 1-3 Fotos – am besten in Fetisch – und einem kurzen „Bewerbungsschreiben“.

Gesucht wird ein Kandidat mit Beziehung zur Wiener (Fetisch-)Community

Darin sollte stehen, welchen Bezug der Kandidat zur LMC Vienna und ihrem Clublokal, dem Hard On in der Hamburger Straße, hat. Außerdem sollte der Kandidat in seine Bewerbung einige Motivationsgedanken zur aktuellen Situation sowie Ideen für seine Projekte rund um die lokale Community – Fetisch wie LGBTI – schreiben.

Mr. Fetish Austria 2019
Bilder auf premiumPIX.net

Aufgrund der Umstände gibt es noch keinen genauen Zeitplan rund um die Wahl. Geplant ist, dass der Mr. Fetish Austria 2021 wieder traditionell während des „Fetish Spring“ gewählt wird, der dieses Jahr von 3. bis 6. Juni, rund um Fronleichnam, stattfindet. Noch völlig unklar ist, ob es auch dieses Jahr regionale Fetisch-Veranstaltungen in den Bundesländern geben wird, bei denen sich die Kandidaten vorstellen können.

Trotz aller Unsicherheit gibt die LMC Vienna mit ihrer Ankündigung, dieses Jahr wieder einen Mr. Fetish Austria wählen zu wollen, ein kräftiges Lebenszeichen in diesen Zeiten – nicht nur für die Fetisch-Community in Wien, sondern für die gesamte LGBTI-Szene in ganz Österreich.