Vergnügten sich Vatikan-Priester mit minderjährigen Prostituierten?

Pädophiler Ex-Priester packt vor der Polizei aus

Petersdom
martieda/Pixabay - C00

Aufregung gibt es im Vatikan: Wie die Tageszeitung „Corriere della Sera“ berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft in Rom in einem Prostitutionsfall, in den minderjährige Burschen und Geistliche verwickelt sein sollen.

Ausschlaggebend für die Ermittlungen sind die Aussagen des ehemaligen Pfarrers Patrizio Poggi, der wegen Pädophile zu fünf Jahren Haft verurteilt worden ist. Er soll der Polizei Anfang März neun Geistliche genannt haben, die regelmäßig Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt haben sollen.

Ex-Polizist soll Treffen mit rumänischen Teenagern organisiert haben

Die Treffen sollen von einem ehemaligen Polizisten, einem Geschäftsmann und einer dritten Person organisiert worden sein. Die Burschen kamen vor allem aus Osteuropa. Zu den regelmäßigen Kunden dieses Prostitutionsrings sollen auch neun Priester gehören, von Pfarrern bis ranghohen Prälaten. Medienberichten zufolge werden auch höherrangige Geistliche verdächtigt, bis hin zu Bischöfen.

Rekrutiert wurden die Burschen, die den Priestern für Sex zur Verfügung standen, den Medienberichten zufolge in Schwulenbars. Den Teenagern zwischen 14 und 15 Jahren, oft aus Rumänien, wurden zwischen 150 und 500 Euro pro Treffen versprochen.

Kirche weist Vorwürfe zurück

Die Polizei bestätigte, gegen drei Personen zu ermitteln. Ein Priester sei nicht darunter. Die Kirche weist die Anschuldigungen zurück: Kardinalvikar Agostino Vallini vermutet, Poggi würde aus Rache „die Unwahrheit verbreiten“ und kritisierte die Berichterstattung über den Fall. Diese sei nicht objektiv, es gehe darum, „die Kirche und ihre Diener zu diskreditieren“, so der Kardinalvikar.

Ganz von der Hand zu weisen ist diese Vermutung Vallinis nicht: Poggi hat seine Haftstrafe wegen Pädophile abgebüßt und wollte in die Kirche zurückkehren – nachdem ihm der Vatikan das verweigert hat, nannte der 46-Jährige der Polizei die Namen der Geistlichen, die in den Prostitutionsring verwickelt sein sollen.