Freitag, 19. Juli 2024
HomePolitikEuropaRegierungschef von Andorra outet sich als schwul

Regierungschef von Andorra outet sich als schwul

Xavier Espot Zamora, Regierungschef von Andorra, hat sich öffentlich als schwul geoutet. Damit gesellt er sich zu einer Handvoll offen queerer Staats- und Regierungschefs.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Der Premierminister von Andorra, Xavier Espot Zamora, hat sich als schwul geoutet. Der 43-Jährige bestätigte seine sexuelle Orientierung am Montag in einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk des Landes.

Espot: „Ich bin schwul. Ich habe das nie verheimlicht.“

„Ich bin schwul. Ich habe das nie verheimlicht. Wenn ich nicht gefragt werde, muss ich es auch nicht sagen, denn es bestimmt nicht meine gesamte Persönlichkeit und noch weniger meine persönliche Politik. Aber gleichzeitig denke ich, dass es kein Problem sein sollte, es zu sagen“, so Espot gegenüber Ràdio i Televisió d’Andorra (RTVA) .

Und er fügt hinzu: „Wenn es vielen Kindern, Jugendlichen oder Heranwachsenden, die eine schwierige Zeit durchmachen, hilft, zu sehen, dass man in diesem Land, unabhängig von seinem Status oder seiner sexuellen Orientierung, letztendlich Erfolg haben und die höchste Ebene der Staatsgewalt erreichen kann, dann freue ich mich, dies zu zeigen.“

- Werbung -

Andorra sei ein tolerantes Land, in dem noch viel zu tun sei

Espot, seit Mai 2019 Regierungschef von Andorra, sagte auch, dass Andorra ein tolerantes Land sei, in dem niemand aufgrund seiner sexuellen Orientierung diskriminiert werde. Er gab allerdings zu, dass bis zur vollständigen Gleichberechtigung noch viel zu tun sei. So decken etwa Gesetze gegen Diskriminierung und Hassverbrechen die geschlechtliche Identität nicht ab.

Er verteidigte in dem Interview die Öffnung der Ehe und die Gleichstellung von trans Menschen, die im letzten Jahr beschlossen wurden. Bereits seit 2014 gab es in dem 80.000 Einwohner:innen zählenden Pyrenäen-Staat Eingetragene Partnerschaften, Homosexualität ist dort seit 1791 legal.

Derzeit vier homosexuelle Regierungschefs in Europa und zwei schwule Staatschefs

Xavier Espot Zamora, Mitglied der Partei Demòcrates per Andorra, gesellt sich nun zu einer Handvoll anderer offen queerer Staats- und Regierungschefs. Den Beginn machte 2009 die isländische Ministerpräsidentin Jóhanna Sigurðardóttir. Im Jahr 2022 wurde Paolo Rondelli als einer von zwei Capitani Reggenti von San Marino der erste offen schwule Staatschef Europas, ein Jahr später schrieb Edgars Rinkēvičs aus Lettland als erster offen schwuler Präsident in der EU Geschichte.

Der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel ist seit 2013 im Amt, Ana Brnabić ist seit 2017 die erste weibliche und offen schwule Premierministerin Serbiens, und auch der seit Dezember 2022 wieder regierende irische Taoiseach (Premierminister) Leo Varadkar ist offen schwul.