Nina Queer von Verlobtem verlassen – weil sie einen Penis hat

Besonders intensiv scheint die Beziehung vor der Verlobung nicht gewesen zu sein

Nina Queer
privat

Es war die Romanze des Corona-Sommers: Die umstrittene Drag-Queen Nina Queer hat sich den sechs Jahre jüngeren Schauspieler Flamur Aljiji aus Albanien geangelt – doch nun hat Aljiji die Verlobung gelöst – aus einem für eine Drag Queen eher ungewöhnlichen Grund, wie das Portal klatsch-tratsch.de berichtet….

Kennengelernt haben sich die beiden letzten Sommer bei einer Beach-Party. „Sie stieg letzten Sommer in einem Badeanzug aus dem Wasser und lief in einem mega heißen Bikini über den Strand. Ich war mit einem Kumpel an der Bar und als ich diese Wahnsinnsfrau in der Sonne sah, wie sie ihr nasses Haar am Sandstrand schüttelte, war es um mich geschehen. Ich sprach sie an und wir tauschten Nummern“, erinnert er sich an das erste Mal, als er die Berliner Drag Queen sah.

Doch während der Corona-Pandemie lief die Beziehung etwas langsam an, wohnt der Schauspieler doch in Frankfurt/Main. „Meistens haben wir nur telefoniert“, so Flamur Aljiji. Anfang März soll sich das Paar dann entschieden haben zu heiraten – der 29-Jährige steckte Nina Queer einen Verlobungsring für angeblich 20.000 Euro an den Finger. Doch das ist jetzt Vergangenheit. Denn in einer entscheidenden Kleinigkeit hatte sich der Schauspieler in seiner Verlobten geirrt.

„Nach der Verlobung sollte es zum Äußersten kommen und dabei entdeckte ich, dass Nina noch einen Penis besitzt“, sagte er der Webseite: „Das hat mich ziemlich schockiert!“ Er habe nicht eine Minute geahnt, dass sie keine „echte Frau sein könnte“, wie der 29-Jährige beteuert: „Ich bin einfach hundert Prozent hetero und mit einer Frau, die einen Penis hat, kann ich nicht zusammen sein.“

Wobei für Flamur Aljiji diese Prinzipien offenbar verhandelbar sind, wenn die Umgebung und die Gage stimmen. Es für ein TV-Format wie das „Sommerhaus der Stars“ wieder mit Nina Queer zu versuchen, sei „natürlich eine Überlegung wert“ – auch wenn der 29-Jährige jetzt „ein paar Monate Beziehungspause“ zu seiner ehemaligen Verlobten braucht.

Nina Queer selbst bestätigt auf Facebook das Ende ihrer Verlobung indirekt: Die umstrittene Berliner Drag Queen hat den Artikel auf der Webseite geteilt – mit den Worten „Dass er mich mit zwei Frauen gleichzeitig betrogen hat, steht da aber mit keinem Wort!“